Michael Maaser, Gerrit Walther's Bildung: Ziele und Formen, Traditionen und Systeme, Medien PDF

By Michael Maaser, Gerrit Walther

ISBN-10: 3443443443

ISBN-13: 9783443443443

ISBN-10: 3476001318

ISBN-13: 9783476001313

ISBN-10: 3476020983

ISBN-13: 9783476020987

Fakten, Meinungen, Denkanstöße zu allen Formen und Facetten der Bildung. Rund eighty bekannte Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Bereichen des öffentlichen Lebens, aus Medien, Wissenschaften und der Wirtschaft erläutern ihre Vorstellungen zum Thema Bildung. Dargestellt werden die Erscheinungsformen, Instrumente, Ziele, Voraussetzungen, Orte, Institutionen und Akteure der Bildung. Historische Überblicke und Einblicke in andere Länder runden den Band ab. Vielseitiges Lesebuch, das Diskussionsstoff bietet.

Show description

Read or Download Bildung: Ziele und Formen, Traditionen und Systeme, Medien und Akteure PDF

Best german_16 books

Axel Rittershaus's Führungspraxis für Ingenieure und IT-Experten: Der PDF

Das Buch geht auf die konkreten Probleme der Führung in der IT ein, räumt mit überholten Standardlehren auf und konzentriert sich auf die Fähigkeiten der IT-Führungskraft der Zukunft. Der Leser erhält sofort umsetzbare Handlungsempfehlungen, die durch Fallbeispiele auf foundation von Interviews mit IT-Führungskräften internationaler Unternehmen ergänzt werden.

Elektrische Kontakte, Werkstoffe und Anwendungen: - download pdf or read online

Das umfangreiche Standardwerk ermöglicht es, sich in das Spezialgebiet einzuarbeiten und zeigt Wege, mit denen eine optimale Ausführung des Kontaktsystems in Schaltgeräten erreicht und eine sichere und zuverlässige Kontaktgabe gewährleistet werden. Neue Herausforderungen und Weiterentwicklungen, die sich bezüglich des Schaltverhaltens elektrischer Kontakte – z.

Download e-book for kindle: Innovationsfähigkeit und Entrepreneurial Orientation in by Annika Halder

Annika Halder zeigt, dass der Einfluss von Familienmitgliedern und die Persönlichkeit des Familienunternehmers entscheidend für die unternehmerische Ausrichtung und die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens sind. Dabei berücksichtigt sie erstmals auch Familienmitglieder, die nicht im Unternehmen tätig sind, sondern aus dem privaten Umfeld Einfluss auf die strategischen Entscheidungen des Familienunternehmers ausüben.

Wissensmanagement in Familienunternehmen by Helge Döring PDF

Helge Döring untersucht wie Familienunternehmen unterschiedlicher Größen durch die Ausgestaltung von IT-basierten und nicht IT-basierten Werkzeugen ihr bestehendes Wissen unter allen Mitarbeitern verteilen, neues Wissen aus der Umwelt aufnehmen und Wissensabflüsse z. B. durch Pensionierungen kompensieren können.

Extra resources for Bildung: Ziele und Formen, Traditionen und Systeme, Medien und Akteure

Sample text

Eher wird man inzwischen das Gegenteil befürchten müssen: daß das Wissen, wie etwas praktisch gemacht wird, von vielen mit Bildung überhaupt verwechselt wird. Deshalb müssen die folgenden Artikel nicht mehr nachweisen, daß es eine solche Bildung gibt, sondern vielmehr: was genau sie neben anderen Formen der Bildung auszeichnet, was an und in ihnen über ihre sachlichen Errungenschaften hinaus lebensverändernd und horizonterweiternd wirken kann. Daß praktische Disziplinen verwendbare, oft mit Gold aufgewogene Ergebnisse erzielen, könnte den Versuch, ihren Bildungscharakter aufzuklären, eventuell sogar eher erschweren als erleichtern.

Erbauung. Wohlgefallen. Bewußtsein. Heute sprechen Sozialpädagogen davon, daß ästhetische Erfahrungen »Schlüsselkompetenzen« des Menschen ausbauen und festigen könnten. Daß aus diesem Bildungsgedanken öffentliche Museen hervorgingen, die heute (fast) jedermann den Zugang zur Kunst ermöglichen, ist eine Entwicklung. Daß Kunst zur Staatskunst instrumentalisiert wurde, um treue Bürger zu erziehen, später gar Hörige einer Diktatur, ist einer der Wege ins Unterholz der Kunstvermittlung. Diesen frühen Bemühungen um das Verhältnis von Kunst und Mensch haben wir aber auch einen Begriff zu verdanken, den es so wie in der deutschen in keiner anderen Sprache gibt: das Bildungsbürgertum.

Und kann, zum Beispiel, ein nach allen Regeln und kreativen Prozessen der Kochkunst aufgebautes köstliches Gericht genauso ahnungslos verputzen wie eine Currywurst. Satt wird man bei beidem, irgendwie. Oder man kann die Computermaus auf einem Mousepad mit einem Picasso darauf herumfahren, ohne daß es einen dabei gruselt – und ohne daß man das geringste Bedürfnis hätte, sich das Ganze mal im Original anzusehen. Wozu also sollte ich mir die Arbeit machen, Kunst anders als beiläufig zu betrachten?

Download PDF sample

Bildung: Ziele und Formen, Traditionen und Systeme, Medien und Akteure by Michael Maaser, Gerrit Walther


by Charles
4.3

Rated 4.12 of 5 – based on 41 votes